Organisation für schwerhörige Menschen in der Nordwestschweiz
Noch nicht im Ohr, aber auf dem Weg dorthin!
Angekommen im Naturhistorischen Museum Basel...
..sind alle ganz Ohr...
..sogar die Wände haben Ohren, viele verschiedene...
..und auch ein ganz grosses!
Eine schöne Demonstration, wozu wir zwei Ohren brauchen, aber klar,...
..die Fledermaus schafft die Schallortung etwas besser - viel besser!
Dafür können wir Töne sicht- und fühlbar machen.
Und nun hinein in das Ohr, bis hinter das Trommelfell zum...
..Mittelohr mit Hammer, Amboss und Steigbügel - in der Originalgrösse eher...
..Hämmerchen, Ambösschen, Steigbügelchen, aber super wirksam...
..wer es nicht glaubt, kann es hier sehen und fühlen...
..und zur Orientierung noch die Texttafel...
..bei unseren Ur- Ur- Ur- Ur-Vorfahren sah das nocht etwas anders aus...
Wo sind wir denn hier gelandet?...
.. In der Gehörschnecke! Lassen Sie sich vom Namen nicht täuschen...
..so klein sie ist, diese Schnecke arbeitet schnell!
Es wäre sicher spannend, andere Modelle hören zu können...
Allerdings sollten die Haarzellen im Innern keinesfalls...
..zerstört sein - zum Beispiel durch dauernd zu laute Musik...
Um den Gleichgewichtssinn zu irritieren und quälen...
..gibt es da eine fiese Gehstrecke mit sich bewegenden Streifen...
..es genügt doch schon, wenn ein paar verirrte Kristalle...
..falsche Schwindelsignale an das Gehirn senden!